Infos für Bands – Suhrhof-Pub.

/Infos für Bands – Suhrhof-Pub

Achtung! Dieser Technical Rider ist nicht für die Veranstaltungen des Jazzverein Bergedorf zutreffend!

Suhrhof-Pub

Weidenbaumsweg 13-15 — 21031 Hamburg-Bergedorf (beim Suhrhof)

Damit ihr als Musiker_innen und Künstler_innen euch bei uns in der Suhrhof-Pub so wohl wie möglich fühlt, und wir einen erfolgreichen Veranstaltungsabend miteinander verbringen können, möchten wir euch einige Details zum Ablauf der Veranstaltung und zu unserer technischen Ausstattung mitteilen

Anfahrt

Die Suhrhof-Pub liegt mitten in der Bergedorfer Innenstadt, gegenüber dem ZOB.
Die Parkplatzsituation und damit die Ein-/Auslademöglichkeiten sind eher bescheiden. Das Ausladen der Instrumente muss sehr schnell direkt vor dem Hofdurchgang erfolgen.
Die Polizei agiert hier gnadenlos. Tipp: eine Person bleibt im/am Fahrzeug.
Die Suhrhof-Pub befindet sich Erdgeschoß, rechts vom Restaurant, etwas zurückgesetzt.

Ablauf

Vor der Veranstaltung machen wir ausreichend Werbung in der lokalen Presse, bei Facebook/Homepage und über Plakate.
Ihr als Künstler_innen lasst uns für die Werbung bitte ein pressetaugliches Foto (mind. 300 dpi) zukommen. Ferner benötigen wir einen kurzen aber aussagekräftigen Pressetext von euch.
Wenn vorhanden, übersendet ihr uns 5 Stk. A3 Plakate eurer Band. Bitte verlinkt die Veranstaltung und die Klangbar auf eurer Homepage und in Facebook.
Ihr solltet mind. 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn in der Suhrhof-Pub sein, damit der Aufbau und der Sound- check stressfrei ablaufen können. Bei Verhinderung eurerseits sagt bitte so früh wie möglich telefonisch ab. Wir werden das natürlich genauso halten.
Wir benötigen dringend ein ausgefülltes GEMA Formular von euch.
Das Formular findet ihr hier: http://www.klangbar-bergedorf.de/links/musikfolge_einzelveranstaltung.pdf

Bitte sendet, falls vorhanden, uns eueren Stage-/Tech-Rider rechtzeitig zu. Dieser kann uns unterstützen, euch zu unterstützen 😉 .
Verbindlich wirksam ist allerdings dieser Tech-Rider der Suhrhof-Pub.

Wir machen vor dem Auftritt eine Ansage und gehen, wenn nicht anders geregelt, während des Auftritts bis zu 2x für euch mit dem Hut herum.
Eine Garantie für einen voll gefüllten Hut können wir jedoch nicht übernehmen.

Technical Rider Suhrhof-Pub

Bühne:  in der rechten Ecke, ca.  …. m2 groß, mit Teppichboden.

Tontechnische Ausstattung

Ein Yamaha MG16UX Mischpult mit Effekten, drei Monitor-Wegen und USB-Anschluß für Laptops (16 Einzelspuren plus ST sind aufzuzeichnen).

Beschallungskonzept / FoH

Die Suhrhof-Pub stellt den Sound-Techniker.
Dieser betreut die Band auch während Aufbau, Soundcheck und des ersten Sets.

Auf der Bühne gibt es Monitore und für den Saal zwei Säulen von LD Systems.
Beide Beschallungsorte werden maximal akustisch getrennt behandelt.

Der Techniker unterstützt die Band mit allen vorhandenen Möglichkeiten beim Monitoring.

Anweisungen des Technikers, vor allem bezüglich Lautstärken, sind diskussionfrei nachzukommen. Die Suhrhof-Pub hält sich strikt an Schallschutzvorgaben (DIN 15 905-5, bedeutet: gemessen am Bühnenrand ein Durchnittspegel von 99 db a-gewichtet).

Üblicherweise wird beim Schlagzeug nur in besonderen Fällen die Kickdrum abgenommen. Falls Einzel-Kanal-Aufnahmen geplant sind, muß die Band entsprechende Mikros/Kabel und Stands mitbringen.

Gitarrenamps und Bassamps nehmen wir üblicherweise nicht ab. Meist ist es günstig, sie erhöht aufzustellen (z.B. auf zwei Hocker), damit der Musiker sich besser hört und die Lautstärke fürs Publikum paßt.  Noch besser sind Schrägsteller, die den Musiker direkt anstrahlen lassen.

Keyboards können wir direkt in das Pult anschließen, ebenso akustische Gitarren mit Tonabnehmern. Eigene D.I.-Boxen sind natürlich vorzuziehen.

Ein eigenes Mischpult und auch ein eigener Mischer sind natürlich auch möglich und willkommen. Der Suhrhof-Pub-Techniker wird auch das unterstützen.
Oben Genanntes bleibt auch dann gültig.

Die Band bringt mit: alles vor dem Mixer/der Stagebox:
alle Instrumente, Mikrofone (Gesang & Instrumente), Kabel, DI-Boxen und Stative.
Die Ruhrhof-Pub kann ggf. Ersatz für Mikros, Kabel und Stative stellen, welche sich vor Ort als defekt erweisen.

Lichttechnische Ausstattung

LED-Geräte……………………………….

 

 

Darüber hinaus einige Hinweise und Tipps

Lautstärke

Der Club ist angehalten, Lautstärkegrenzen zu messen, einzuhalten und zu dokumentieren.
Hinweise zur Lautstärke werden idealerweise zusammen umgesetzt.
Und sie werden umgesetzt. Bedenkt bitte, dass euer Publikum womöglich dichter bei euch steht als euer Mitmusiker_innen.

Monitoring

Wir raten von mehr als 2-3 Monitoren ab, da diese auch in die Mikrofone reinschallen.
und zudem meist so laut sind, dass sie den Gesamtsound ungünstig beeinflussen.
Weitere oder andere als die beiden genannten Monitore sollten selbst mitgebracht oder angefragt werden. Die Monitore sollten so plaziert werden, dass sie die Köpfe und nicht die Beine beschallen.

Mikrofonierung

Drum-Mikrofonierung: Kick und ggf. Overheads …. alles andere setzt sich in der Klangbar voll durch. Bass-Amps, Gitarren-Amps, Keys: idealerweise über DI, direkt oder eben über Mics

Ein paar Erfahrungen ….

Drummer ist zu laut, keiner hört sich mehr auf der Bühne und alle drehen auf:
Drummer spielt gedämpfter/reduzierter, mit anderen Sticks, mit Fell-Auflagen etc …. da geht was. Bringt bitte euer leisestes Instrumentarium mit und spielt euntspannt und leise.

Gitarrenamps sind ins Publikum gerichtet: Gitarristen beschallen so ihre Beine (nix Monitoring): Amps z.B. anwinkeln „Tilt“ und von der Seite (und von vorne) auf den Gitarrero richten. Das mal im Probenraum aus- testen … oder Amp-Shields?

Pegel von Bodeneffekten „Tretminen“ sind nicht optimal eingerichtet, bitte prüfen.

Hilfreich ist eine Setlist vorweg mit Hinweisen zu „Ausnahmen“, wie z.B. andere/akustische Gitarre, weiterer Gesang, ausgedehnte Solis etc …. alles, was der Techniker im Mix unterstützen kann/soll und vor allem euer eigener Tech-Rider!
Hilfreich ist auch ein gemeinsames rechtzeitiges Erscheinen und ein organisiertes Aufbauen, und bitte keine Hektik – lasst uns Spass haben und machen … wir rocken das schon!!

Solltet ihr darüber hinaus (andere) Wünsche haben, nehmt gerne Kontakt mit uns auf.
In diesem Sinne und mit besten Grüßen und der Hoffnung, die ersten Fragen beantwortet zu haben

Heiko Papke (Klangbar@web.de)
unter Mitwirkung von Thomas Lorenzen (klangbar-booking@web.de)